Zentrales Vormerkverfahren: Gemeinde Laudenbach

Seitenbereiche

S
S

Zentrales Vormerkverfahren

Für die Vergabe der Kita-Betreuungsplätze in Laudenbach wird ab dem Kindergartenjahr 2021/2022 ein zentrales, einrichtungsübergreifendes Vormerkverfahren eingeführt. Hintergrund ist der zum 01.08.2013 in Kraft getretene Rechtsanspruch auf einen Betreuungsplatz für alle Kinder ab dem vollendeten ersten Lebensjahr bis zum Schuleintritt.

Für das Verfahren wurden zudem einheitliche Platzvergabekriterien (PDF-Datei) mit den Einrichtungsleitungen und den katholischen und evangelischen Trägern entwickelt, die sich an den Regelungen des § 24 Sozialgesetzbuch (SGB) VIII orientieren. Durch die Kriterien können Eltern die Platzvergabe besser nachvollziehen und werden bei der Suche nach einem geeigneten Betreuungsplatz für ihr Kind unterstützt. Seitens der Verwaltung können entstehende Wartelisten bereinigt werden, der tatsächliche Platzbedarf kann überblickt werden und es erleichtert der Gemeinde die Bedarfsplanung.

Bei der Gemeinde findet nur die zentrale Vormerkung statt. Die Platzvergabe erfolgt durch die Einrichtungen selbst nach den gemeinsamen Platzvergabekriterien. Es können bis zu 3 Kindergärten in der gewünschten Reihenfolge mit den jeweiligen Betreuungszeiten angegeben werden.

Weitere Informationen finden Sie auf der Homepage der Gemeinde Laudenbach.